Kontakt / Info-Material bestellen

Veranstaltungen

Zur Zeit liegen keine Veranstaltungshinweise vor.

aktuelle Publikationen

Immer aktuell – unsere Heimzeitungen Wüstenhöfer Aktuell und Wüstenhöferstraße

Stellenangebote

Es liegen aktuelle Stellenangebote vor – schauen Sie jetzt rein!

Impressum / Datenschutz


Gruener Haken 2018Auszeichnung - Bewohnerzufriedenheit 78%

Auszeichnung - Attraktiver Arbeitgeber PflegeAuszeichnung - Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber
Drucken

"Gelebte Nachbarschaftshilfe"

Ev. Altenheim Bethesda hilft bei Evakuierung eines Karnaper Altenheims

Das Ev. Altenheim Bethesda hat sich anlässlich des Bombenfunds in Essen-Karnap spontan bereit erklärt, als Notunterkunft für die Bewohner des Karnaper Altenheims „Ev. Seniorenzentrum Am Emscherpark“ zu dienen.

 

Als die Anfrage meiner Kollegin aus dem Emscherpark mich erreichte, musste ich mich zunächst kurz rückversichern, ob es sich um einen verspäteten Aprilscherz handelt“, erinnert sich Bernd Hoffmann, Geschäftsführer und Einrichtungsleiter des Borbecker Altenheims, an den Moment, an dem er von der Notwendigkeit der Evakuierung des Karnaper Altenheims erfuhr. „Selbstverständlich haben wir uns unmittelbar bereit erklärt, die Gäste zu beherbergen – zum einen besteht ein sehr enger und freundschaftlicher Kontakt zum „Seniorenzentrum Am Emscherpark“, zum anderen ist es ohnehin eine Selbstverständlichkeit, in derartigen Notlagen zu helfen.“

 

So wurden im Nachmittgsverlauf rund 60 Bewohner sowie Mitarbeiter der Karnaper Einrichtung mit Bussen in die Wüstenhöferstraße nach Borbeck gebracht. Bei entspannender Musik, Kaffee und Kuchen wurden die Gäste im Saal des Hauses betreut und die Bewohner erlebten den Zeitraum bis zur „Entwarnung“ in höchst angenehmer Art und Weise – einige sprachen gar von einem gelungenen „Nachmittagsausflug“.

 

Unsere Mitarbeiter haben die Evakuierung in vorbildlicher Art und Weise unterstützt und auch die Bewohner unseres Hauses freuten sich, den Karnaper Gästen helfen zu können. Alle Beteiligten, inklusive Feuerwehr und EVAG, arbeiteten Hand in Hand und die Evakuierung verlief in sehr entspannter, beispielhafter Atmosphäre“, so Hoffmann weiter.

 

Evakuierung des "Seniorenzentrums Am Emscherpark"

 

Auch die Presse berichtete über die Aktion -> direkt zum Artikel